RSS-Feed

RSS-Feed abbonieren

Newsletter

Newsletter abbonieren
  • Logo Jugendfeuerwehr
  • Logo Landesfeuerwehrverband SH
  • Logo Feuerwehrseelsorge-PSU

 

 

Aktuelles

 

Das JFZ in Rendsburg hat jetzt einen eigenen Zeltplatz

Am 29. April 2017 wurde der Zeltplatz für Jugendgruppen feierlich durch Finanzministerin Heinold  und Innenminister Studt eröffnet.

Das Jugendfeuerwehrzentrum in Rendsburg gehörte zu den ersten Empfängern von Containern, die das Land unentgeltlich an Gemeinden, Kommunen und gemeinnützige Vereine abgegeben hat. Die Container waren ursprünglich für die Unterbringung von Flüchtlingen vom Land angeschafft worden. Viele werden nun aufgrund der rückläufigen Zugangszahlen nicht mehr benötigt.

Der Zeltplatz bietet, direkt mit Blick auf den Nordostsee-Kanal, in zentraler Lage im Lande, Platz für Jugendgruppen mit bis zu 80 Teilnehmern. Freizeitmöglichkeiten für Sport und Spiel sind ausreichen vorhanden und kann ab sofort genutzt werden.

Der Transport, die Aufstellung der Container sowie die Herstellung der technischen Anschlüsse erfolgten ausschließlich mit ehrenamtlichen Kräften aus verschiedenen Ortsverbänden des Technischen Hilfswerkes aus Schleswig-Holstein in ihrer Freizeit an den Wochenenden.

Unterstütz wurde das Projekt weiterhin durch großzügige Geld- und Sachspenden für Material und Gerätschaften von Firmen und Betrieben, überwiegend aus dem Raum Rendsburg. Somit sind für die Gestaltung des Zeltplatzes insgesamt keine Kosten für das JFZ entstanden.

Weitere Informatioenen auf unserer Seite "Unser Angebot"

Anmeldungen oder Anfragen über Tel.: 04331 5281 oder per E-Mail info(at)jfz-rd.de

Eröffnungsrede der Finanzministerin Heinhold
Gemeinsam mit dem Inneninister Studt und er Finanzministerin Heinhold durchschneidet der Geschäftsführer Peter Schütt das Eröffnungsband
8 Container mit Duschen, Toiletten und Aufenthaltsräumen stehen für die Nutzung bereit
Der Zeltplatz bietet Platz für bis zu 80 Teilnehmern
Das gesamte Projekt wurde durch Spenden finanziert